Das Musikcorps Ufhausen ist ein Marsch- und Showorchester, welches sich überwiegend durch die für das Corps arrangierte und choreographierte Musikshow und in Eigenregie einstudierte Straßenshow mit flotter Marschmusik einen Namen gemacht hat. Jedoch sind auch die Leistungen auf Konzertebene nicht zu verachten.

Derzeit verfügt der Verein über mehr als 55 aktive Musikerinnen und Musiker, welche sich auf die folgenden Instrumente verteilen:

 

Konzert-, Piccoloflöte, Klarinette, Alt-, Tenorsaxophon, Waldhorn, Trompete, Bariton, Euphonium, Posaune, Sousaphon, Xylophon und Schlagzeug

Was wir bieten...

Festzug oder Marschparade
Mit flotten und einfallsreichen Showeinlagen ergänzt das Musikcorps die Marschkompositionen.

Konzert oder Bühnenspiel
Das abwechselungsreiche Repertoire des Musikcorps geht von traditionellen Märschen über Film- und Musicalmelodien bis hin zu internationaler Unterhaltungsmusik.

Musikshow – Musik in Bewegung
Gewandte und abwechselungsreiche Darbietungen lassen keine Langeweile aufkommen. Ob in Stadien, Hallen oder auf Plätzen. Bereits zum vierten Male wurde speziell für die Besetzung des Musikcorps wurde eine eigene Show-Komposition geschrieben und Choreographie einstudiert. Das Showprogramm ist der Höhepunkt einer jeden Veranstaltung.

Unser Erscheinungsbild...

Den Wachen des Londoner Buckingham-Palasts nachempfunden ist unsere Uniform. Schwarze Hose mit goldenen Streifen, rote Jacke und Fellhüte. Einheitliche Lack- und Handschuhe runden das uniformierte Erscheinungsbild des Musikcorps ab. Darüber hinaus besitzt das Musikcorps für Auftritte zu Feuerwehranlässen eine Feuerwehruniform in blau mit rotem Barett.

Wo wir herkommen...

...aus der hessischen Rhön! Ufhausen ist ein verhältnismäßig kleiner Ort mit etwa 870 Einwohnern, welcher zur Marktgemeinde Eiterfeld gehört. Eiterfeld ist die nördlichste Gemeinde im Landkreis Fulda (Hessen) und liegt inmitten einer reizvollen Landschaft zwischen den Basaltkuppen des Hessischen Kegelspiels. Die nächsten größeren Städte sind Fulda ca. 30 km südlich und Bad Hersfeld ca. 20 km nördlich von Ufhausen.

Unsere Biographie...

Das Musikcorps der Freiwilligen Feuerwehr Ufhausen e.V. wurde in 1931 als Spielmannszug gegründet. Im Jahre 1992 wird der musikalische Stil des Vereins geändert. Der bis zu dieser Zeit mit reinen Naturtoninstrumenten musizierende Spielmanns- und Fanfarenzug wandelt sich zu einem modernen Musikcorps mit Harmoniebesetzung und trägt seither den Vereinsnamen 'Musikcorps der Freiwilligen Feuerwehr Ufhausen e.V. In den vergangenen Jahren nahm das Musikcorps an vielen Musikwettstreiten, Wertungsspielen und Musikshows auf nationaler und internationaler Ebene erfolgreich teil. Zahlreiche Medaillen, sowie erste und zweite Plätze konnten errungen werden. Zu den größten Erfolgen zählt die Teilnahme an dem Europäischen Musikfestival in Husum/Rödemis, bei dem das Corps zweimal in Folge den Tageshöchstpreis für den "Besten inländischen Musikzug" entgegen nehmen konnte. Darüber hinaus erlang das Musikcorps bei den hessischen Meisterschaften der Feuerwehrmusikzüge den Titel "Hessenmeister der Marschparade" und "Vize-Hessenmeister im Showwettbewerb". Neben Auftritten in der heimischen Region sind auch zahlreiche Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet mit dem Sound der rund 55 Musiker bereichert worden. Länder wie die Schweiz, Frankreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Norwegen, Ungarn, Polen und Dänemark wurden in den vergangenen Jahren, teils mehrfach schon, bereist. Zu den markantesten Auftritten zählen das „Sorlandet Tattoo“ in Kristiansand in Norwegen, das Ellwangen-Tattoo in Jagst mit über 500 Dudelsäcken, das „1. Deutschland-Tattoo auf Schalke“ in der riesigen Schalke-Arena, beim Berlin-Tattoo in der Max-Schmelling-Halle in Berlin sowie die Feierlichkeiten zum französischen Unabhängigkeitstag in Valenciennes/Frankreich. Weiterhin ist das Musikcorps seit nunmehr über 10 Jahren ununterbrochen Teilnehmer bei der Musikparade, Deutschlands größter Tournee für Marsch- und Blasmusik. Hierbei wurde in fast allen großen Veranstaltungshallen von Kiel bis Salzburg wie z.B. der Lanxess-Arena in Köln, König-Pilsner-Arena Oberhausen oder der Olympiahalle in München das Publikum begeistert. Das Musikcorps bietet neben Platzkonzerten auch eine Marschparade in Form einer Straßenshow, bei der nicht immer nur geradeaus gelaufen wird. Speziell für die Besetzung des Musikcorps wurde eine eigene Show-Komposition geschrieben und Choreographie einstudiert. Die Musikstücke wurden arrangiert von Rob Balfort (NL), Choreograph dieser Musikshow ist Rik Boelee (NL). Das Musikcorps präsentiert in seiner Musikshow Ohrwürmer wie den „River-Kwai-Marsch“, Hits wie „Moskau“ von Dschingis Khan, Filmusik aus „Spiel mir das Lied vom Tod“ oder „der rosarote Panther aber auch Volkslieder zum Mitsingen wie „Im Wald im grünen Walde“. Die Spielstärke zur Show beträgt 49 Musiker im Durchschnittsalter von 30 Jahren. Musikalische Leiterin des Musikcorps ist seit 2017 Theresa Ritz.